RSS

Beppo

Dr. Lothar Krieglsteiner war zu Besuch und mit Beppo und mir auf Exkursion. Es dauerte nicht lange und Beppo hatte seinen ersten Fund. 

Beppo und ich zum Größenvergleich 

Es handelt sich übriges um den Riesenbovist. Der ist jung eßbar – man kann ihn in Scheiben schneiden und  paniert in der Pfanne schmoren. Ób das schmeckt? Ich finde, es schmeckt wie paniertes Styropor. Aber wers mag…. 

…der rechte würde noch gehen

 

Irgendwie war an dem Tag alles größer: 

Großsporiger Champingnon – Agaricus alberti

 

Hier lässt sich Beppo nach getaner Arbeit den Wind um die Nase wehen: 

Beppo und die weite Wiese 

Am Wochenende waren wir in der Schweiz zum Welpentreffen. Tolle Gegend, tolles Wetter, tolle Lagotto-Besitzer, tolle Hunde. Rundum ein voller Erfolg: 

…in der Schweiz ist Trüffeln erlaubt …

 

…wunderschön…

 

Zuerst Beppo beim Lernen und dann beim Selberversuchen: 

…da soll was sein?

 

…ist hier was?

 

..komm mal, ich glaube ich hab was …

 

Aber Spielen ist viel schöner, vor allem, wenn man nach sechs Monaten seinen Bruder wieder sieht: 

…wer ist nun Beppo?

 

…vom vielem Troben kaputt …

 

So viele tolle Lagottos 

..und lauf…

 

…schneller

 

…irgendeiner stört immer das Bild : ))) Tschuldigung Nuki!

 

Beppo mitten drin….

 

 Vier „Treets“ – Beppo mit seinen vier Brüdern: 

…vier Schokis …

 

 Die ganze B-Wurf-Meute: 

Beppo, Buffo usw.

 

Zur Abkühlung ein Bad im Rhein: 

..das tat gut …

 

Ein wunderschöner Tag ging zu Ende und ein wunderschöner Morgen began: 

Morgenstimmung…

 

Wir freuen uns aufs nächste Mal – danke allen Organisatoren!!! 

Mein Frauchen ist der Meinung, dass es Zeit wird, mit mir mal etwas intensiver das Trüffelsuchen zu üben. Aus mir soll ja einmal ein richtiger Hypogäen-Suchhund werden. Das soll ein Hund sein, der alle unterirdisch wachsenden Pilze findet. Da gibt es gaaaanz viele.

Da ich ja den Geruch von Sommertrüffeln noch aus der Zeit kenne, als ich noch ein Welpe war und Sommertrüffel z. Z. vorkommen, wollten wir damit anfangen. In der Wohnung hatten wir schon mit getrockneten Trüffeln geübt, die mir Denise aus der Schweiz mitgegeben hatte, nun sollte der Feldversuch erfolgen.

Mein „Pilz-Patenonkel“ Dieter brachte aus Hamburg aus einem Trüffelladen frische italienische Trüffel mit. 

Trüffelsuchbild - wie viele sind es ?

Diese wurden dann versteckt und ich habe gesucht – und alle gefunden! Als Belohnung habe ich ein Stück der gefundenen Trüffelstücken erhalten – mann war das lecker!

Such ...

...was ist da?

...gibt her ...

 Dann bekam ich Unterstützung. Foxi wollte sich auch mal den Duft der Trüffel um die Nase wehen lassen:

...ein ganz netter ...

...wo Wasser ist, da ist auch Beppo (rechts unten)

Das Dreamteam – es war ein wunderschöner Trüffeltag ..

Heute war ich wieder in der Hundeschule. Da war richtig was los. Viele neue Spielgefährten. 

Ich habe gelernt, dass ich mich hinlegen muss, wenn ich einen Druck auf meinen Schultern spüre und das das gut so ist. 

Unterordnung - sanft und leise...

 

Unterordnung rauh und heftig ...

 

Kleine Pause ...

 

Pause im Schatten mit meiner Freundin ...

 

Ich war das erste mal in Dänemark – in der Nordsee. Habe ein neues Spiel entdeckt: Wellen fangen. Als das zu langweilig wurde, habe ich Seetank aus dem Meer gefischt – danach tiefe Löcher im Sand gebuttelt – danach… ich war immer in Action. 

Beppo mal nicht in Action

 

Unser Domizil

 

Gemeinsam schnuppern

 

Seetank apportieren

 

nach dem Baden

 

erstmal trocknen...

 

Wieder Fototermin....

 

Ich bin auch schon richtig aufgeregt – heute spielt Deutschland gegen Argentinien: Wir gewinnen. 

 

 

 

Am Mittwoch waren wir in Hamburg. Public viewing auf Einladung der Santander Bank. Da bin ich das erste Mal Fahrstuhl gefahren und habe in einem Hotel übernachtet. Mir merkte man nichts an – ich war wie immer. Am nächsten Morgen waren wir an der Elbe und haben Schiffe geguckt. Es war ein wunderschöner sonniger Tag und zum Abschluss durfte ich schwimmen. 

Ab in die Fluten...

 

Seepferdchen so nebenbei...

 

....schlanker Fuß ...

 

Das größte ist die Nase ...

 

Heute ist wieder Sonntag und wir waren in der Hundeschule. Da war so richtig was los. Viele Welpen und ich mitten drin. Meine Freundin Joy war auch wieder da. Da verging die Zeit wie im Fluge. 

Spielen.. 

Immer weiter ..

 

...bis der Arzt kommt : ))

 

 Am Samstag habe ich meine erste Pilz-Kartierungs-Wanderung gemacht. Frauchen hat gesagt, ich war sehr brav. Ich glaube sie war froh, dass ich so gut durchgehalten habe und sie mich nicht tragen mußte : )). Aber das wäre ja noch schöner – mich muss man nicht tragen! Ich muss mich jetzt immer bei einem Pilzfund  hinlegen, damit Frauchen Bilder machen kann und ich nicht ins Bild laufe – oder schlimmer noch – den Pilz fresse. Das klappt schon ganz gut. 

Pilzkartierungs-Wanderung

 

Wir haben ein total aufregendes Wochenende hinter uns. Wir waren in der Schweiz, in Münsingen, auf dem Biohof Schwand. Dort fand die Jubiläumsclubshow des Lagotto-Clubs Schweiz statt. 

Impressionen

 

Blick auf dem Wohnwagen

 

Direkt vor der Haustür

 

 Neugierig wie wir so sind, wollten wir uns die Lagotto-Familien-Luft mal um die Nase wehen lassen und haben Beppo für die Puppy-Gruppe angemeldet. Richter war Herr Dr. Morsiani – der Lagotto-Papst. 

Links der Präsident des Lagotto-Clubs Schweiz/rechts Herr Dr. Morsiani

 

Ich habe ja noch keine Vergleich, aber ich denke, dass es eine außergewöhnliche Veranstaltung war. Man spürte seine große Erfahrung, er ging sehr auf die Teilnehmer und Zuschauer ein und richtete die  Puppy-Klasse wie die der großen. Es wurde ein Durchgang bei den Welpen-Rüden durchgeführt. Daran nahmen Beppo, sein Bruder Leo und ein halbjähriger Rüde teil. Und …ratet mal wie es ausgegangen ist – richtig: And the winner is: Beppo. 

Dann folgte der Welpen-Hündinnen-Durchgang. Dort gewann Beppos Schwester Liesi (Beliza). 

1. Rang

 

Zum Schluss traten die beste Welpen-Hündin und der beste Welpen-Rüde gegeneinander an. Diese Entscheidung konnte Beppo diesmal für sich entscheiden und somit erreichte er den 1. Rang der Puppyklasse – heißt, er war von allen teilnehmenden Welpen der beste. Ich bin super stolz. 

1. Platz

 

1. Platz

 

Hier der Richterbericht von Dr. Morsiani über Beppo: 

4 Monate, gut proportionierter, schon kräftiger Welpe mit guter Kopfform, schon sehr breiter Schädel, gute abgerundete und dunkle Augen, Scherengebiss, gute Ohren, sehr guter quadratiger Körper, gute Kuppe und Rute, schon gute Haarqualität, gute Hinter- und Vorderhand, guter Bewegungsablauf, ein Hund mit guter Zukunft. 

Aber damit noch nicht genug. Andros (Bruder aus dem ersten Wurf) bekam in der Jugendklasse nur gute Bewertungen und auch Lana (Schwester aus dem ersten Wurf) erhielt bei den Hündinnen in der Jugendklasse den 4. Rang. 

Frana – Mutter aller – errang ebenfalls den 4. Rang bei der offenen Klasse und Aysha errang in der Veteranenklasse den 3. Rang und das mit 15 Jahren. Dr. Morsiani: Der Richter hat nie in seiner Karriere einen Hund von diesem Alter gerichtet und bemerkte mit einem Lächeln: alle Zähne dabei ; ). 

Hier ein Bild der gesamten erfolgreichen Mannschaft: 

von links: Fluno, Beppo, Lana, Liezi, Andros, Leo und Frana

 

Ein super aufregender Tag – und eine super stolze Denise. So erfolgreiche Lagottos und so liebe. Und welche mit super starken Nerven. Beppo war nicht ein bißchen nervös. Er war freundlich zu jedem und allem und am Ende waren wir fix und fertig. Beppo und ich haben die Nacht durchgeschlafen – was in letzter Zeit nicht allzu oft vorkam : )). 

Am nächsten Morgen kam schon das nächste große Erlebnis. Beppo sollte geschoren werden. So fuhren wir nach Wegenstetten zu Denise. Auch da zeigte sich Beppo von seiner besten Seite. Ganz brav ließ er das Scheren über sich ergehen. Vielen Dank Denise. 

Einige Bilder – alle von Denise aufgenommen: 

Noch fluffig ...

 

Glatthaarpudel.... 

 
Nackt und platt….

  

Beppo mit seiner Schwester Beliza  

Geschwisterliebe.... Beppo, Basileus und Beliza  

Hier ein Bild vom geschorenen Beppo mit seinen Auszeichnungen: 

Ohne Worte

 

 Nach so viel „leiden“ war erstmal spielen angesagt: 

Liesi, Beppo und Leo

 

Toben...

 

Sie haben die Rute schön.....

 

Wenn kein Fluss da ist, tut es auch eine Pfütze: 

Ökobadewanne

 

Wieder Sonntag, fast 30 Grad. Also, ab zur Grane und baden – das war genau das richtige:  

Endlich Sommer... 

Was macht die denn da? 

Cannock zeigt wie es geht ... 

So ein Bart kann schon viel Wasser sammeln: 

Tropf, tropf....  

Heute ist wieder Sonntag und ich war in der Welpenspielstunde. Jetzt habe ich einen gleichaltrigen Kumpel – eine Hündin – nur 2 Wochen älter als ich. Wir lagen die ganze Stunde unter der Gartenbank und haben gespielt. Zu Hause ging es mit einer Papiertüte weiter….  

Der Tüte zeige ich es.....

 

Wir waren beim Tierarzt zum Impfen – beim besten und auch noch nettesten – Dr. Böer und sein Team aus Salzgitter-Salder. Ich weiß gar nicht, warum das Angst machen soll, ich fand es toll – Knuddeln auf  Krankenschein:  

Beppo beim Tierarzt - Dr. Böer

 

Heute ist Pfingstdienstag – mein Frauchen hatte noch Urlaub und wir waren spazieren. Jetzt weiß ich auch warum ich ein Wasserhund bin. Kopfüber habe ich mich in die Fluten gestürzt – so sah ich danach aus:  

Einmal baden ...

 

Nass ...

 

So sieht mein Pipi aus – einfach nur ein Pfützchen reicht mir nicht – ich brauchs abstrakter:  

..nettes Muster ...

 

Pfingstsonntag waren wir wieder in Ostlutter bei der Alternativen Hundeschule – wie ihr seht, alles entspannt:  

Doody (Hundetrainer), Volker und ich (unter dem Stuhl liegend)

 

Die „Welpen“ sind schon viel älter als ich – die laufen mich immer um – außer diese hier – Gretel – die ist auch noch kleiner als ich:  

Beppo und Gretel

 

Das ist ein größerer Welpe – ein hübscher Harzer Fuchs:  

Frauchen und ich bei der "Ausbildung"....

 

 Meine ersten Pilze habe ich auch schon gefunden – keine Trüffel – aber leckere Mairitterlinge:  

...gefunden

 

 Beppo nach dem Spaziergang auf kalkigem Boden:  

...Kalkboden...

 

...Kontraste ...

 

Heute ist Sonntag – und ich war in meiner ersten Welpenspielstunde. Natürlich bei der besten Hundeschule der Welt – bei Doody in Ostlutter. Es war auch total nett. Alles total entspannt. Ich habe gelernt, dass ich wohl doch ein Pudel bin – jedenfalls haben die mich so genannt : )). Außerdem habe ich gelernt, dass es gut ist, bei Frauchen zu sein – aber das wußte ich ja schon. Dann habe ich gelernt, dass ich für das Lockersein der Leine zuständig bin. Das war mir neu…..   

Danach war ich richtig gut drauf und habe mit Herrchen noch ein wenig auf dem Sofa weitergetobt …   

....toben....

 

..toben

 

Dann wurden mir die Ohren gekrault:   

Ohrenkraulen....

 

Dann mußte ich auch wieder eine Topmodell herhalten:   

..hallo ...

 

..Frauchen und ich ...

 

..schlanker Fuß ...

 

    

...dann war auch ich kaputt ...

 

....ein seltenes Bild ...ein schlafender Beppo.

 

Himmelfahrt haben wir eine schönen Spaziergang gemacht. Dabei sind wir durch ein interessantes Waldgebiet gegangen – interessant, da viele Scharstellen – ein Trüffelgebiet??? Jedenfalls war ich kaum zu bremsen – wie man hier schön sieht …   

...da ist doch was ...

 

...na warte ..

 

Spaziergang mit viel Platz – da konnte ich toben …   

   

Was liegt an?   

Formel 1 interessiert mich nicht so sehr ...

 

Wer so liegen kann, hat kein HD-Problem …   

Rückenansicht....

 

Hier bin ich mit meinem neuen Freund Puschkin. Der ist genauso groß wie ich – und genauso verfressen:   

Beppo und Puschkin

 

 Bin ich nicht ein hübscher?   

....immer diese Fotos...

 

 Nachmittags war ausruhen angesagt…   

Annäherung...

 

Am 01. Mai sind wir in die Schweiz zu Denise gefahren und haben unseren Schmusebär abgeholt.  Zum Abschluss gab Denise uns noch ein paar Pflegetipps.    

Letzte Pflegetipps....

 

Abschiedsfoto:    

Glücklich.....

Mit einigen Pausen sind wir dann gegen Abend wohlbehalten wieder zu Hause angekommen. Die Fahrt verlief super – wir hatten eine faltbare Hundebox dabei – in der er sich dann auch schon richtig wohl fühlte. Hier ein paar Bilder, die wir in den Pausen gemacht haben:    

Kurzer Spaziergang auf dem Nachhauseweg

 

Zeit zum Schmusen war auch...

 

Nach der ersten Erkundung meines neuen Zuhauses war dann Schlafenszeit angesagt. Wieder lag ich in meiner Box und nach anfänglichem Quicken schlief ich auch bald ein. Bis um 5.30 Uhr habe ich durchgeschlafen, dann mußte ich mal Pipi. Danach wollte der Rest des Rudels noch weiterschlafen. Ich aber nicht. Erst als mein Frauchen sagte: Jetzt reichst – Ruhe im Karton!!! – war Ruhe – bis 9.30 Uhr – dann hatte Herrchen Hunger : )).    

Das neue Rudel ist ganz nett. Zwar werde ich von der Hündin im Rudel nicht beachtet und wenn ich ihr zu nah kommt, knurrt sie – aber das kriege ich schon hin. Der Scotty ist ganz nett zu mir, nur wenn ich ihm zu sehr auf den Keks gehe, knurrt er leise. Und dann gibt es da noch so einen Brummbär. Der ist genauso groß wie ich aber irgendwie anders. Ich glaube der heißt Puschkin und ist ein Kater. Da muss ich erstmal gucken, was das für einer ist. Irgendwie benimmt der sich ganz anders, als ein Hund.    

Nach dem Frühstück sind wir in meine neue Firma gefahren – hier werde ich mich jetzt tagsüber immer aufhalten – habe mir auch gleich werbewirksam die richtige Schlafunterlage gesucht …    

Einen Suzuki zu fahren - beruhigt : ))

 

..wenn jetzt keiner ein Auto kaufen will ....    

Den ganzen Tag auf Trab. Hier mußte eine Kiefernzapfe dran „glauben“    

Ich krieg dich....

 

Am Montag – 03.05.2010 – waren wir am Abend in Hannover bei der Myko AG. Da muss sich ein Trüffelhund schon mal vorstellen. Beim Schmusen mit Klaus Wöldecke – Leiter der Pilzkartierung für Niedersachsen. Tja, Beppo, die Erwartungen  sind hoch!    

Nein, dass ist kein Trüffel ...

 

Nach der langen Autofahrt und den vielen netten Menschen, brauchte ich mal eine Auszeit …    

Pause ..

 

Advertisements
 

Eine Antwort zu “Beppo

  1. Denise

    2. Mai 2010 at 12:38

    Hallo Ihr Lieben

    Beppo passt ja schon wunderbar in das Rudel und anscheinend hat man sich auch schon akzeptiert… die Liebe folgt dann später noch, wenn der Beppo ein grosser Bub wird hihi…
    Toll, dass das Ganze so gut läuft und vor allem weiterhin ein gutes Händchen in der Erziehung.
    Beppo ist ein unglaublich toller Lagotto und wird in Norddeutschland bald mal seine Fans haben, da bin ich mir ganz sicher. Mir fehlt er auf alle Fälle sehr, denn er war der absolute Kampfschmuser der 8 Zwerge. Aber wir sehen uns ja hoffentlich bald schon wieder.

    äs liebs Grüessli und immer nur Sonnenschein für euch alle, Denise

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: